Projekt Baudenkmal
Sie sind hier:   Projekt Baudenkmal  Stichwörter  Fiale

Fiale

Fialen am Dom in Erfurt - Foto: Schmitz 2015 - Bild anklicken zum Vergrößern
Fiale

Lateinisch: phiala, pinnaculum [28b, Seite 52]. Eine Fiale (auch Phiale, Fiole geschrieben) ist ein pyramidenförmiger Aufsatz auf einem Strebepfeiler. Neben der dekorativen Wirkung hat die Fiale auch eine statische Aufgabe. Durch ihr Eigengewicht können die aus dem Gewölbe in die Strebepfeiler eingeleiteten Schubkräfte besser in den Baugrund abgeleitet werden. Die Abbildung zeigt Fialen auf den Strebepfeilern am Dom in Erfurt. Fialen sind oft mit Krabben verziert und auf der Spitze ist eine Kreuzblume angebracht.

Für die Herstellung einer 1,10 Meter hohen Fiale aus einem Sandsteinblock von 0,3 m3 benötigte man 1914 etwa 230 Stunden [126, Seite 67].


[28b] Oscar Mothes: Illustriertes BauLexikon Zweiter Band; Verlagsbuchhandlung von Otto Spamer Leipzig 1866

[126] Erwin Dietz Denkmalgeschützte Gebäude: historisch-technische Wertmaßstäbe ; Expert Verlag Renningen Malmsheim 1999; ISBN: 3-8169-1546-9

 

Seite 134