Projekt Baudenkmal
Sie sind hier:   Projekt Baudenkmal  Stichwörter  Pilaster

Pilaster

Abb.1: Pilaster - Foto Schmitz 2015 - Bild anklicken zum Vergrößern
Pilaster

Der Pilaster oder Wandpfeiler, ist eine Säule oder Stütze, die mit einer Mauer verbunden ist und aus dieser mehr oder weniger heraussteht. Sie dienen teils als Verstärkung, teils als Wandabschluss oder zum Auflegen der Architraven [106 Seite 519]. Abbildung 1 zeigt 3 Pilaster am Dom in Trier.

Pilaster nutzten die Griechen um hervorspringende Ecken der Mauern zu verzieren. Sie waren oben und unten gleich dick, also nicht verjüngt und die Kapitelle waren von denen der Säulen verschieden. Erst die Römer machten die Pilaster ähnlich wie die Säulen und gaben ihnen die gleichen Kapitelle und Basen [107, Seite 718].


[106] C. F. von Ehrenberg: Baulexikon ; Verlag von Johann David Sauerländer Frankfurt am Main 1840

[107] Wilhelm Günther Bleichrodt: Architektonisches Lexikon ; Verlag von Bernhard Friedrich Voigt Weimar 1843

Seite 68