Projekt Baudenkmal
Sie sind hier:   Projekt Baudenkmal  Stichwörter  Marienglas

Marienglas

Marienglas - Foto Schmitz 2014 - Anklicken zum Vergrößern
Marienglas

Auch Fraueneis, Frauenglas, Selenit genannt. Marienglas ist kristalliner Gips. Bei den Römern hieß es Lapis specularis. Bevor die Römer Glas für Ihre Fenster anwendeten, benutzten Sie Glimmer (Phengites) oder sehr große Stücke von Marienglas [101, Seite 283]. Das Material lässt sich sehr gut in Scheiben spalten, etwa so wie Schiefer.

Die Chemische Formel lautet:

CaSO4·2 H2O


[101] Edward Burton und Friedrich Sickler: Rom und Latium ; Verlag des G. H. S pr. Landes-Industrie-Comptoirs Weimar 1823

Seite 123