Projekt Baudenkmal
Sie sind hier:   Projekt Baudenkmal  Denkmale  Talsperren  Listertalsperre

Listertalsperre

Abb.1: Listertalsperre - Foto: Schmitz 2012 - Bild anklicken zum Vergrößern
Listertalsperre

Die Listertalsperre liegt in Nordrhein Westfalen und ist eine Gewichtsstaumauer aus Bruchstein-Mauerwerk mit gekrümmter Achse nach dem Intze-Prinzip. Die Bauarbeiten der Listertalsperre begannen am 13 September 1909. Am 5. Juli 1913 war die Einweihung auf der festlich geschmückten Sperrmauer durch Direktor Kluge aus Braunschweig, den Vorsteher der Listertalsperrengenossenschaft. Der Stauinhalt beträgt 21,6 Millionen Kubikmeter bei einer maximalen Wassertiefe von 33 Meter (org Text Staumauer).

Seit Errichtung der Biggetalsperre hat die Listertalsperre nur noch die Funktion einer Vorsperre. Abbildung 1 zeigt die auf der Luftseite zu etwa 60 Prozent eingestaute Talsperre.


Seite 138